Pflege

Hausgemeinschaftsbad

Vollbild

Selbständig und kompetent das eigene Leben gestalten, diesen Wunsch haben fast alle Menschen. Auf dieser Grundlage pflegen wir die uns anvertrauten Bewohner individuell, ressourcen- und bedürfnisorientiert. Auch die persönliche Biografie stellt im Pflegeprozess zwischen Bewohnern und Pflegenden eine zentrale Rolle dar. Gerade durch das Hausgemeinschaftskonzept des Caritas-Seniorenzentrums St. Josef erleben viele Bewohner ein „Zu-Hause-Gefühl“, leben wie in einer Familie, wie früher. Den Bewohnern wird so nicht das Gefühl von Abhängigkeit, sondern von Unterstützung und Begleitung vermittelt. Ständig präsente Pflegekräfte, genannt Präsenzkräfte, kümmern sich um die alltäglichen Belange, Präsenzfachkräfte, wie Altenpfleger/ innen und Gesundheits- und Krankenpfleger/ innen und gerontopsychatrische Fachkräfte sind verantwortlich für die Fachbereiche der Pflege.

Die Mitarbeiter der Pflege übernehmen Aufgaben in folgenden Bereichen

  • Grundpflege
  • Verpflegung
  • Prophylaxen
  • Behandlungspflege nach ärztlichen Anordnungen
  • Begleitung bei ärztlichen Besuchen und Organisation von Hausbesuchen
  • Soziale und seelsorgerische Betreuung und Begleitung
  • Enge Zusammenarbeit mit Angehörigen und Betreuern
  • Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst
  • Zusammenarbeit mit externen Diensten, z.B. Therapeuten, Ärzten
  • Zusammenarbeit mit internen Bereichen, z.B. Verwaltung, Hausmeister
  • Dokumentation

 

Demenzkranke Bewohner (gerontopsychiatrische Ausrichtung)

 

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, sehen die Umgebung meist mit eigenen Augen und leben in ihrer eigenen Welt. Die Orientierungsfähigkeit und die Fähigkeit, den Alltag selbst zu gestalten, nehmen zunehmend ab. Diese besonderen Anforderungen sind für uns handlungsleitend bei der Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz. In unseren Wohnbereichen  orientieren wir uns an den Vorlieben und individuellen Bedürfnissen der Bewohner, um ein Maximum an Lebensqualität und Lebensfreude zu erhalten. Wir greifen die Persönlichkeit und die Gewohnheiten der Bewohner auf und bringen diese in den Alltag ein. Dafür ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Angehörigen und Betreuern von großer Bedeutung.

 

In unseren ansprechenden Räumen werden die Bewohner von kompetenten Mitarbeitern der Pflege und Betreuung individuell versorgt und erleben dadurch ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit.

 

Seelsorgerische Begleitung

Die Seelsorge stellt in unserer christlichen Einrichtung einen zentralen Punkt dar.

Tägliche Eucharistiefeiern geben vielen Menschen Trost und Sicherheit.

Bewohner und Angehörige werden auch in den schweren Lebensphasen durch unseren Hausgeistlichen und Ordensschwestern begleitet.

Seelsorgerische Gespräche mit dem Hausgeistlichen oder Ordenschwestern der Einrichtung können jederzeit geführt werden.

Pflegefachkräfte mit Palliativ- Weiterbildung ergänzen die menschenwürdige Sterbebegleitung.


Downloads

Um eine Datei auf Ihren Rechner herunter zu laden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen und wählen "Ziel speichern unter" aus dem Kontextmenü.

Flyer Hausgemeinschaft 4.107 KB